Reifen Frina - Ihr Reifenexperte in Velbert!
Aktuelles

Opel Astra 1.6 Diesel Start&Stop Innovation
Wie alle für den Astra lieferbaren Motorisierungen erfüllt auch der 1,6-l-Vierzylinder-Turbodiesel die Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Der Selbstzünder mit
weiterlesen ›

BMW 520d Touring Luxury Line Steptronic
Grundsätzlich macht man beim Kauf eines BMW 5er Touring nichts verkehrt, da der Münchner einige überzeugende Eigenschaften mit sich bringt. Er best
weiterlesen ›

Volvo XC40 T3 Momentum
In seinen Autos hatte Volvo schon Motoren mit vier, fünf, sechs und acht Zylindern - ab jetzt auch einen mit deren drei: Im XC40 T3 werkelt ein ander
weiterlesen ›

Mazda CX-5 SKYACTIV-G 165 Exclusive-Line
Für Mazda ist der CX-5 in Europa eine Erfolgsgeschichte. Im Zuge der strengeren Abgasvorschriften wurden alle Motoren auch in diesem Modell Mitte 201
weiterlesen ›

Suzuki Jimny 1.5 Comfort+ ALLGRIP
Unter all den SUVs sind echte Geländewagen sehr rar - Suzuki bietet einen solchen seit Jahrzehnten in der Kleinwagenklasse an. Entsprechend groß ist
weiterlesen ›

Auswuchten

Korrekt ausgewuchtete Reifen sorgen für eine sichere Straßenlage.

Wie kann ich feststellen, ob meine Reifen ausgewuchtet werden müssen?

Falls Ihr Lenkrad oder Ihr Sitz - meist in einem ganz bestimmten Geschwindigkeitsbereich - vibriert, kann dies ein Zeichen für eine Unwucht Ihrer Räder sein. Neben den störenden Vibrationen sorgt die Unwucht für eine schlechtere Straßenlage und kann auch einen erhöhten Kraftstoffverbrauch verursachen. Ignoriert man dieses Vibrieren zu lange, können Schäden an der Radaufhängung auftreten - ein Unfall kann die Folge sein, zumindest aber vermeidbare Reparaturkosten. Dagegen sind die Kosten für ein Auswuchten der Reifen verschwindend gering.

Wie kommt es zu einer Unwucht?

Felgen und Reifen werden zwar von den Herstellern in hoher Qualität gefertigt, die Materialstärke ist jedoch nicht in allen Bereichen 100%ig gleich. Sobald ein Bereich des Reifens z. B. auch nur eine klein wenig dickere Wandstärke aufweist, vervielfacht sich dieser minimale Unterschied bei den teils hohen Drehgeschwindigkeiten. Ein "Flattern" des Reifens ist die spürbare Folge. Aus diesem Grund finden Sie in der Regel an jeder Felge ein Klemm- oder Klebegewicht, welches auf der gegenüberliegenden Seite der Unwucht für einen Ausgleich sorgt. Der Reifen läuft rund. Löst sich dieses Gegengewicht, kommt es zwangsläufig zu einer Unwucht.

Aber auch ohne Verlust eines Ausgleichgewichts kann es allein durch das Fahren zu einer Unwucht kommen. Der Reifen ist zwar fest mit der Felge verbunden, beim Bremsen "wandert" er jedoch im Laufe der Zeit auf der Felge. Das an der Felge angebrachte Ausgleichsgewicht dagegen nicht.

Wie oft sollte ich die Räder auswuchten lassen?

Wir empfehlen Ihnen ein Auswuchten bei jedem Aufziehen von Reifen auf Ihre Felge, da Sie sonst davon ausgehen können, dass mindestens einer der vier Reifen eine Unwucht aufweist und Sie einen neuen Termin benötigen. Und wenn Sie das besagte "Vibrieren" beim Fahren spüren, ist ebenfalls ein Rat von Ihrem Fachmann für Reifen sinnvoll.